In der Kirche St. Thomas von Canterbury (Neumarktkirche) befindet sich eine Herberge für die Pilger, die auf dem ökumenischen Pilgerweg bei uns vorbeikommen. Von Mai bis Oktober können Sie klösterlich einfach auf der Empore der Kirche nächtigen.

Es gibt bei uns eine Toilette und Waschbecken, Campingliegen und Wolldecken, Wasserkocher und Wärmflaschen, einen Sonnenaufgang in der Kirche und nette Menschen.

Der Schlüssel für die Pilgerherberge kann im Cafe Rahaus am Neumarkt während der Öffnungszeiten abgeholt werden. Dort gibt es auch ein leckeres Frühstück. Wenn das Café geschlossen ist, wenden Sie sich bitte an Dompfarrer Bernhard Halver. Das Dompfarrhaus befindet sich neben dem Merseburger Dom.

 

Wichtiger Hinweis zur Eindämmung des COVID19-Virus:

Jeder Einzelne von uns trägt Verantwortung für die Mitmenschen. Gerade die Älteren und Kranken unter uns sind gefährdet. Nehmen wir Rücksicht, indem wir unser Alltagsverhalten der aktuellen Situation anpassen: gründliche Handhygiene, Niesen in die Armbeuge, auf direkten Körperkontakt verzichten, Abstand halten. Wir sind dazu aufgerufen, achtsam und rücksichtsvoll miteinander umzugehen sowie mit Umsicht und Vertrauen auf die aktuellen Entwicklungen zu reagieren.

Unsere Pilgerherberge hat ab sofort wieder geöffnet. Allerdings nehmen wir zur Verringerung des Infektionsrisikos nicht mehrere Einzelpilger oder Pilgergruppen parallel auf (nur wer zusammen pilgert, darf auch zusammen in der Kirche schlafen). Darum empfiehlt sich vorherige Anmeldung bzw. Reservierung.

Bei der Höhe der Spende für die Übernachtung bitten wir zu berücksichtigen, dass wir in diesem Jahr die Decken nach jeder Benutzung in die Wäscherei bringen.

Es muß auch genau dokumentiert werden, wer bei uns übernachtet hat. Darum gibt es ab sofort einen Anmeldezettel.